San Joaquin County

Lodi
36'000 ha Reben stehen in dieser AVA. Das Gebiet liegt im nördlichen Teil des San Joaquin Valley längs der San Francisco Bay, innerhalb des Verwaltungsgebiets Sacramento County.
Weinbau ist im Gebiet Lodi schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts bekannt. Insbesondere an den Ufern des Calaveras River, einem Nebenfluss des San Joaquin Rivers, fanden Siedler Wildreben. Der Calaveras River wurde von den Siedlern zeitweise sogar Wine Creek genannt.

Lodi hat ein mit der europäischen Mittelmeer Region vergleichbares Klima mit warmen Sommern, aber mit einem ausgeprägten Gefälle zwischen Tages- und Nachttemperaturen. Typisch sind die mit sandigem Lehm vermischten grossen Kieselsteine, die stellenweise den Boden gänzlich übersäen und damit ein ähnliches Bild wie in Châteauneuf-du-Pape ergeben.


Um dem Gedanken des Terroirs Rechnung zu tragen, wurde das Weinbaugebiet in Unterzonen unterteilt. In den Zonen Alta Mesa AVA, Borden Ranch AVA, Clements Hills AVA, Cosumnes River AVA, Jahant AVA, Mokelumne River AVA und in der Sloughhouse AVA sind die Bodentypen und das Mikroklima sehr verschieden.
Auch wenn es auf den ersten Blick den Eindruck erwecken mag, dass dort in etwa alles das Gleiche sei, so möchten wir festhalten, dass dem bei weitem nicht so ist.


Es gibt da ein paar Winzer der jüngeren Generation, die beharrlich einen neuen Weg eingeschlagen haben. Sie wollen Sorten und gebietstypische Weine erzeugen und aufzeigen, dass es neben der Masse eben auch Klasse geben kann. Diese Betriebe sind eher kleiner und die Weine sind nur mit einem gewissen Aufwand zu finden.

Trotz der beeindruckend langen Liste der vorhandenen Rebsorten ist der Bereich insbesondere für seine alten Zinfandel-Rebstöcke bekannt. Die wichtigsten Rebsorten sind aber Merlot, Chardonnay, Cabernet Sauvignon und Sauvignon Blanc.

Mokelumne River
Die Stadt Lodi sowie die Gemeinden Woodbridge und Acampo liegen in der definierten Zone des Weinbaugebiets. Benannt wurde die American Viticultural Area nach dem Mokelumne River, der in den Sierra Nevada Mountains entspringt und in den San Joaquin River mündet. Der Boden besteht aus sandigem und lehmigem Schwemmland. Ausreichender Niederschlag sowie die Fähigkeit des Bodens, die Feuchtigkeit zu speichern, ermöglichen hier einen Weinbau ohne Bewässerung. Hier findet man einige Weingüter, die durchaus ansprechende Weine keltern. So zum Beispiel die Brooklyn Winery, der Sidebar Cellar - ein Projekt von David und Carla Ramey aus Sonoma und die sympathische Watts Winery.

Jahant AVA
Das grosse Merkmal der Zone ist der fast rosafarbene Rocklin-Jahant Lehmboden. Durch den nahegelegenen Mokelumne River und das Flussdelta des Sacramento River ist das Klima etwas kühler als in der nahen Umgebung und der Boden wird gut entwässert. Es stehen ca. 4000 ha Reben im Ertrag. Ein Weingut aus dieser Region macht immer wieder mit guten Qualitäten auf sich aufmerksam, das LangeTwins Estate.

Clements Hill
9000 ha Rebland, das meiste davon auf tiefen Lehm- und Ton-Böden, die übersät wurden mit feinem Granitgestein. Hier gibt es ein paar kleinere Weingüter, die wirklich interessante Weine keltern. Die wohl beste ist die Bokisch Winery, die viele spanischstämmige Reben angebaut hat. Vieles des Traubenmaterials gehen aber zu den Grosskonzernen wie etwa Gallo, Sutter Home oder Constellation Brands.

River Junction AVA
Das nordwestlich der Stadt Modesto gelegene Gebiet befindet sich nahe dem Zusammenfluss von San Joaquin River und Stanislaus River, das war der Ausschlag für die Namensgebung dieser 450 ha grossen AVA. Die Gründung dieser AVA ging auf eine Initiative des Weinguts McManis Family Vineyards (auf halbem Weg zwischen Modesto und Stockton gelegen) zurück, das bis heute das einzige gewerbliche Gut der Region blieb. Als Alleinstellungsmerkmal des Weinbaugebiets im Vergleich zu anderen kalifornischer AVAs des kalifornischen Längstals ist das etwas kühlere Klima sowie ein hoher Anteil eines feinen sandigen Lehms im Boden des Schwemmlandes. Das kühlere Klima begünstigt den Anbau weisser Rebsorten. Aktuell sind 90 Prozent der Flächen mit der Rebsorte Chardonnay bestockt. Die Weine von den McManis Vineyards sind ein zuverlässiger und sicherer Wert.

Tracy Hills AVA
Eine Besitzerin eines Weingutes dieser kleinen Weinbauregion hat die Initiative ergriffen und erwirkt, dass Tracy Hills eine AVA wurde. Zu diesem Zeitpunkt dieses Vorstosses waren keine 30 ha in der zu entstehenden AVA mit Reben bepflanzt. Auch hier werden viele Trauben im Herbst verkauft und an anderen Orten zu Wein verarbeitet. Die vor Ort ansässige Windmill Ridge Winery kann am Wochenende besucht werden.