Santa Clara und Santa Cruz AVA

Die Santa Clara und die Santa Cruz AVA

 

Wir sind immer noch in den Ballungszentren des Grossraumes San Francisco, Santa Cruz und San José. Je weiter wir aber südwärts reisen, umso ländlicher wird die Region.

Wir haben auch hier der Verwirrung vorgesorgt und haben die zwei AVA Countys 

Santa Clara County und Santa Cruz County wiederum in einem Kapitel zusammengefasst und Santa Clara County AVA in die zwei Unterappellationen Santa Clara AVA und San Ysidro District AVA unterteilt.

 

Santa Clara Valley AVA 

Santa Clara ist das bevölkerungsreichste County im Ballungsraum San Francisco. Auch als Silicon Valley bekannt, gilt die Gegend als Brutstätte innovativer Unternehmen in Sachen Internet, Technologie und erneuerbare Energien. Das Ballungszentrum der Technologie ist im Norden des Santa Clara Valles, die Weingüter liegen südwärts bis hin zu Gilroy. Hier wurden bereits 1798 in der Mission Santa Clara von den spanischen Missionaren Reben gepflanzt. Nach den ersten Jahren des Gold Rushs haben vor allem italienische und französische Einwanderer das Gebiet erneut für den Weinbau entdeckt. 

Im Verlauf der enormen Bautätigkeiten verschwanden mehr und mehr Rebberge. Die Winzer haben sich um neues Rebland weiter südlich in Santa Cruz oder Monterey umgesehen. 

Es gibt aber noch einige Weingüter, die im Santa Clara Valley beheimatet sind, aber leider nur noch sehr wenige Weinberge. Das bedeutet, dass Trauben aus anderen Anbauregionen zugekauft werden und hier zu Wein verarbeitet werden. 

Das mediterrane Klima und die sehr fruchtbaren Böden wären geradezu prädestiniert, um Weinbau zu betreiben. Diese Gegend ist so fruchtbar und hat ein solch angenehmes, mediterranes Klima, dass es von den hiesigen Indianern einmal „Tal der Wonne des Herzens“ („Valley of the Heart’s Delight“) genannt wurde. 

 

San Ysidro District AVA

Das Weinbaugebiet liegt zu Füssen der Hügelkette der Diablo Range, östlich von Gilroy. Das Klima im San Ysidro District ist deutlich kühler als andere Gebiete des Santa Clara Valley. Durch das Tal, das der Pajaro River über die Jahrtausende gebildet hat, werden die Rebflächen von den Meeresbrisen des Pazifik gekühlt, so dass hier die frühreifenden Rebsorten wie Sauvignon Blanc und Merlot sowie Pinot Noir gut gedeihen. Auf den sandigen Lehmböden werden auf fast 1000 ha Trauben produziert, die die Wineries im Santa Clara Valley verarbeiten. Im San Ysidro District gibt es keine einzige ortsansässige Winery mehr!

 

Santa Cruz County AVA

 

Die Santa Cruz County AVA ist in die zwei Unterappellationen Santa Cruz Mountains sowie Ben Lomond Mountain aufgeteilt.

 

Santa Cruz Mountains AVA

Die Santa Cruz Mountains ist eine Gebirgskette, die die San Francisco Bay von dem Pazifik trennt. Der Küstengebirgszug verläuft von Süd San Francisco bis hin zur Monterey Bay.

Links und rechts an der Bergflanke, die sich bis auf 1154 M.ü.M. erhebt, sind namhafte Weingüter domiziliert. Der Weinbau erhebt sich dabei bis hinauf auf 900 M.ü.M. 

In den Santa Cruz Mountains herrschen ein mediterranes Klima, das typisch für den überwiegenden Teil von Kalifornien ist. Der Grossteil des jährlichen Niederschlages fällt zwischen November und April. Laut dem National Weather Service summiert sich dies hier auf 1270 mm jährlich. Starke Sommernebel bedecken häufig die westlichen, dem Ozean zugewandten Hänge und Täler, was zu Nieselregen und Nebelnässe führt, das durch Kondensation auf den Mammutbäumen, Kiefern und anderen Baumarten ausgelöst wird und die auf Feuchtigkeit angewiesenen Mammutbäume aufrechterhält. Durch den Effekt des Regenschattens ist der Niederschlag auf der östlichen Seite des Kammes signifikant geringer, nämlich nur noch ca. 640 mm pro Jahr.

Die Region erlangte weltweiten Ruf, als bei der Weinjury von Paris im Jahr 1976 zwei Weinbaubetriebe der Santa Cruz Mountains unter die zehn besten Betriebe weltweit gewählt wurden. Zum einen handelte es sich um den Chardonnay 1973 der David Bruce Winery (Rang 10 bei den Weissweinen) sowie den Ridge Monte Bello 1971 der Ridge Winery (Rang 5 bei den Rotweinen).

Nebst dem Primus inter Pares in Form der Ridge Winery sind noch weit mehr Weingüter in dieser AVA beheimatet, die wirklich zu begeistern wissen.

 

Ben Lomond Mountain AVA

In den 1860er Jahren wurden erste Rebanpflanzungen vorgenommen. Das Weinbaugebiet liegt auf einer Höhe von fast 800 M.ü.M. und profitiert daher leider nicht mehr von den kühlenden Nebeln des Pazifiks. Der Weinbau gestaltet sich nicht einfach. In der Vergangenheit wurden die Rebflächen mehrfach Opfer der Rebkrankheit Pierce Disease. Ausserdem fügen Vögel und Wild den Rebbeständen immer wieder erheblichen Schaden zu. Bislang ist die ortsansässige Beauregard Winery das einzige Weingut, das unter der Herkunftsbezeichnung Ben Lomond Mountain AVA Weine anbietet.