Die 6 grossen Weinregionen
Der Staat Kalifornien erstreckt sich auf einer Länge von über 1230 Kilometern zwischen 32° 30' N und 42° N sowie auf einer Breite von 400 Kilometern zwischen 114° 8' W und 124° 24' W. Mit einer Fläche von 423.970 km² ist Kalifornien in etwa 10-mal grösser als die Schweiz oder in etwa gleich gross wie Deutschland und Österreich zusammen.

Es versteht sich von selbst, dass auf einem so grossen Gebiet unterschiedliche Bodenbeschaffenheiten und natürlich auch diverse Klimata anzutreffen sind. Im Jahre 1983 wurde ein ausgeklügeltes Appellationssystem von Staates wegen als verbindlich erklärt. Der Entscheid, dass dieses, wenn nötig, angepasst werden könne, war geradezu visionär und hat sich jetzt im Nachhinein mehr als nur bewährt. Mehr zu diesem System und dessen Bestimmung finden Sie im Kapitel "Was ist eine AVA?".


Beginnen wir aber mit den 6 grossen offiziellen Weinbauregionen Kaliforniens.


South Coast
Das Gebiet liegt zwischen den Städten Los Angeles im Norden und San Diego an der mexikanischen Grenze im Süden. Na ja, die Weine die auf ca. 2000 ha angebaut werden, sind ansprechend, sauber und fehlerfrei gekeltert, jedoch fehlen halt schon ein paar PS, um im gestandenen Mittelfeld oder gar an der Spitze mitzutun. Es sind meist einfachere Weine, die zu einem räsonablen Preis in den Handel kommen. Speziell ist, dass gerade in den Regionen im Süden hin zur mexikanischen Grenze sehr viel italienische Traubensorten angebaut werden.


Central Coast
Ein sehr grosses Gebiet, das sich von San Francisco im Norden bis Santa Barbara im Süden entlang der Pazifik Küste erstreckt. So vielfältig wie die Landschaft präsentieren sich die auf fast 70'000 ha Rebland angebauten Weine. Hier ist von kleinen artisanalen Weingütern bis hin zu den Grossbetrieben alles zu finden. Gerade hier macht die Aufteilung in die überschaubaren AVAs wirklich Sinn!


Es wird eine dermassen grosse Vielfalt an verschiedenen Rebsorten angebaut wie sonst wohl nirgends. Der grösste Anteil an der bestockten Rebfläche kommt aber dem Chardonnay zugute, der, an den kühleren Orten angebaut, hervorragende Qualitäten liefert.
Aber an der Central Coast sind auch ein paar kernige Winzer mit ihren Syrahs und den anderen Rhône Rebsorten unterwegs. Man nennt diese Winzer auch „Rhône Rangers“, die teils gigantische Weine aus diesen Traubensorten zu keltern im Stande sind.  Auch die Pinot Noir Fraktion ist hier sehr gut vertreten und die abgefüllten Qualitäten lassen aufhorchen.
Die Pinot Noir Weine von der Westküste haben sich in den vergangenen Jahren mehr als nur zu einer willkommenen Alternative zum überteuerten Burgund gemausert.

Die Central Coast ist auch eine Region in der laufend neuen Weingüter entstehen und deren Weine es zu entdecken gilt. Ein sehr quirliger und lebhafter, paradiesischer Wein-Irrgarten voller Tatendrang und Innovationen. Eine oder zwei Hügelketten westlicher steht man bereits einsam an der Brandung des Pazifiks. Beim genauen Hinschauen sind da etliche Top Betriebe am Werke, die keinen Vergleich scheuen müssen. Wir sind uns sicher, dass hier an der Central Coast eines der grössten Potenziale im kalifornischen Weinbau liegen.


Die Inland Valleys/Central Valley
Das Central Valley ist die grösste Anbaufläche für Wein in Kalifornien. Das Gebiet produziert auf 110'000 ha Rebland mengenmässig die Hälfte aller kalifornischen Weine. Was von hier kommt, sind meistens einfache Weine für einen ungetrübten und unkomplizierten Konsum. Nur wenige einzelne Weingüter schafften den Sprung in die Hierarchie der besonderen Weine.

 

Der grosse Rest sind Massenweine, die partout ja nicht mies sein müssen. In Modesto steht zudem die grösste Winery in Familienbesitz der Welt. Die Gallos produzieren dort jährlich gegen 750 Millionen Flaschen Wein. Aber auch hier in diesem grossen Gebiet unterteilte man die riesigen Rebflächen in unterschiedliche AVAs, die aber nicht richtig zum Tragen kommen, da die meisten Weine ja als einfache California White oder Red oder mit einem Phantasie-Namen in den Regalen der Supermärkte landen.


Die Sierra Foothills
Das Weinanbaugebiet mit 3'000 ha Rebland, in dem es scheint, die Zeit sei stillgestanden, liegt östlich von Sacramento auf 500-1100 M.ü.M. zwischen Plymouth im Süden und dem kleinen Städtchen Placerville im Norden. Das Gebiet liegt am Fusse der Sierra Nevada Mountains. Weinreben wurden zur Zeit des kalifornischen Goldrauschs zur Mitte der 1850er Jahre angepflanzt. Das Gebiet verfügt über mehr als 100 Weinbaubetriebe, die zum grössten Teil im Besitze einer Familie sind und auch von dieser bewirtschaftet werden.

Die Sierra Foothills sind bekannt dafür, dass noch zahlreiche Rebberge mit uralten Zinfandel Rebstöcken im Ertrag stehen. Die Sierras gelten als die Urheimat dieser Traubensorte. Sehr vieles dieses einmaligen Traubengutes der Sierra Foothills-Winzer und Traubenproduzenten wird im Herbst an Weingüter im Napa und Sonoma verkauft.

Aber auch die ganze Palette der Rhône Traubensorten haben hier eine passende Heimat gefunden. Man merkt es im Weinglas, den Syrah, Grenache, Mourvèdre und auch den Weisswein Traubensorten Marsanne, Viognier und Roussanne Trauben gefällt’s hier prächtig. Auch wird an passenden Lagen erfolgreich Cabernet Sauvignon angebaut.
Fast die Hälfte der gesamten Rebfläche der Sierra Foothills ist jedoch mit Zinfandel bestockt.


Far North
Mit dem Far North Gebiet sind die 5 Anbauregionen im Norden zur Grenze von Oregon hin
bezeichnet. Vor ein paar Jahren wurden die aber noch zur allgemeinen North Coast gezählt.
Da das Gebiet aber doch recht weit von der North Coast entfernt liegt, hat man kurzerhand die Far North AVA gegründet. Vor allem die Weissweine und die Pinot Noirs aus diesem Gebiet können sich sehen und gut geniessen lassen! Das Gebiet ist aber sehr, sehr klein im Vergleich zu den restlichen 5 grossen Anbaugebieten. Lediglich ungefähr 30 ha sind hier mit Reben bebaut.


Die North Coast
Das Gebiet der North Coast umfasst alle Weinanbaugebiete, die nördlich von San Francisco liegen und südlich vom Cape Mendocino. Im Osten verläuft die Begrenzungslinie in vertikalem Verlauf von Fairfield bis hinauf nach Redding. Im Westen bestimmt die Pazifikküste den Grenzverlauf, dieser einmaligen Weinbauregion. Dieses Gebiet ist sehr vielfältig, es ist auch das Gebiet mit der grössten Dichte an Weingütern mit Weltruf. Es ist die Wiege und auch der Motor des neuen kalifornischen Qualität-Weinbaus mit einer Wein-Vielfalt sondergleichen. Die jeweiligen Regionen innerhalb des North Coast Weinbaugebietes unterscheiden sich in Punkto Erscheinungsbild, Weinqualitäten und Preis markant: von den elitären Weingütern im Napa Valley zu den einfacheren, herzlichen Weingütern im Norden.

 

Die gesamte Rebfläche beträgt ca. 65'000 ha.  Die meist angebauten Weissweintrauben sind Chardonnay und Sauvignon Blanc. Daneben gibt es aber auch Weinbaubetriebe die sich um die Weisswein-Traubensorten Albarinho, Chenin Blanc, Gewürztraminer, Marsanne, Mourvèdre, Muscat, Pinot Blanc, Pinot Gris, Riesling oder Viognier bemühen.


Die Traubensorten für die Rotweine sind Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot, Pinot Noir, Syrah, Petit Syrah, Petit Verdot und Zinfandel. In bescheidenem Masse wir auch Barbera, Dolcetto, Malbec, Nebbiolo, Sangiovese, Tempranillo und die Touriga Nacional kultiviert.


Aus Gründen der besseren Übersicht und des besseren Zurechtfindens haben wir in der Folge die verbindlichen 6 grossen Anbaugebiete Kaliforniens aber etwas abgeändert. Zu welcher Grossregion die jeweiligen Unterregionen gehören sind auf den jeweiligen Seiten vermerkt.