Die AVA im Riverside County
Temecula Valley AVA

Das Temecula Valley ist die wohl bis anhin bekannteste Weinanbauregion der South Coast. Doch auch andere Regionen im Süden Kaliforniens sind bestrebt, ihre Qualitäten zu verbessern. Dazu beitragen tun sicher auch die in jüngerer Zeit diversen neu eingezonten AVAs. Die Winzer sind motiviert, aus ihren Rebbergen mit dem jeweils spezifischen Terroir, den unterschiedlichen klimatischen Verhältnissen, die vor Ort herrschen, ihre ganz eigenen personifizierten Weine zu keltern. Es ist nicht mehr zwingend, sich an eine allgemeine South Coast Stilistik anzulehnen, sondern eben: Der Gedanke der Individualität lebt.

Endlich wieder einmal eine Weinregion, so zumindest auf den ersten Blick. Tatsächlich sind in der Temecula AVA eine stattliche Anzahl an Weingütern vorhanden. Das Temecula Valley liegt gut und gerne zwei Autofahrtstunden südöstlich von Los Angeles. Es ist eines der jüngsten Weinanbaugebiete Kaliforniens. Erst 1970 wurden hier die ersten Weinberge gepflanzt. Das Gebiet konnte erst durch sehr intensive Bewässerung für den Weinbau erschlossen werden.

Das Tal ist zum 30 km entfernten Pazifik offen und so strömt jeden Abend kühle Luft vom Meer her in das Temecula Tal und bringt willkommene Abkühlung für Mensch, Tier und die Reben. Der Boden ist sehr fruchtbar und zusammen mit den heissen Tagen und kühlen Nächten sind die Bedingungen für einen erfolgreichen Weinbau gegeben.

Die meisten Weingüter sind an der Rancho California Road zu finden. Diese fängt im Osten der Stadt Temecula an. Im Temecula Valley sind rund 40 Weingüter angesiedelt, die eine sehr breite Palette an Traubensorten für das Weinkeltern anbauen. Die Weine wissen zu gefallen, sie sind mundig und auch irgendwie preiswert.