Randy Dunn

Randy Dunn ist einer der weltweit renommiertesten Hersteller von charakterstarken Cabernet Sauvignons und dies seit bereits weit über 40 Jahren.

Randy Dunn begründete seinen Ruf als aussergewöhnlicher Weinmacher auf dem Weingut Caymus, wo Randy von 1975 bis 1985 verantwortlicher Weinmacher war. Die Caymus Cabernet Sauvignons wurden in dieser Schaffenszeit von Randy Dunn zum Massstab für die Branche.  Darüber hinaus prägte seine Kunstfertigkeit andere Premium-Weingüter, so wie etwa Pahlmeyer, Livingston, La Jota, Palmaz und noch einige andere.

 

Um das Jahr 2010 aber hat er sich von seinen diversen externen Mandaten zurückgezogen, um sich, nebst der eigenen Winery, auch mehr um andere Sachen kümmern zu können. So ist Randy der Schutz des Landes innerhalb des Napa Valleys ein sehr grosses Anliegen. Diese Institution mit dem Namen «Napa Valley Land Trust» spendet und sammelt Geld, damit feilgebotenes Land durch die Organisation erworben werden kann. So wird verhindert, dass auf unberührten und abgelegenen Landparzellen oder an Orten, wo noch nie ein Gebäude stand, gebaut werden kann. Das Napa Valley sei zu schützen, wo es nur ginge, so die Meinung der beiden. Unüberlegte Bauten und Weingüter an Orten wo sie nicht hingehörten, gäbe es leider schon genug ; oder eben viel zu viele. Den Fortschritt würden sie keinesfalls aufhalten, es gehe aber darum, dass die heimischen Leute, die den Ruf und die Reputation des Napa Valleys seit Dekaden und teils auch seit weit über 100 Jahren aufgebaut haben, auch in ihrer Zukunft noch Platz haben und vor allem in einer intakten Natur und Umgebung leben und ihre Weine produzieren können. Für Wochenendhäuser sei hier kein Platz mehr.


Auf der Homepage der Dunn Vineyards steht geschrieben, dass die Dunn Familie 5 Millionen Dollar in diese Organisation eingezahlt hat. Sie selbst wohnen aber immer noch in ihrem eher bescheidenen, aber lässig und funktionellen Haus auf der Winery. Alleine deswegen schon sind Randy und Lory Dunn Personen, die zum gestandenen Inventar des Napa Valleys gehören.
   
Der erste Jahrgang seiner eigenen Dunn Vineyards Weine war 1979. Momentan werden durchschnittlich 50'000 Flaschen Wein, aufgeteilt auf den Dunn Napa Cabernet und den Dunn Howell Mountain Cabernet, pro Jahr abgefüllt. Ebenfalls wird eine sehr kleine Menge unter dem Namen «Trailer Vineyard» abgefüllt.


Randy ist nicht nur für seine berühmten Weine bekannt, sondern auch für seine Philosophie der Weinherstellung. Er macht es auf seine Weise - er überlässt den Boden in der Talsohle des Napa Valleys, den «Mais- und Melonenbauern» und pflegt seine Reben auf dem roten, steinigen Boden des Howell Mountain. Es gibt keine Wegweiser zum Weingut und einen Degustationsraum für weininteressierte Weintouristen haben die Dunns bis Dato auch nicht.
Nach und nach hat nun Randy die Verantwortung für die Weinherstellung seinem Sohn Mike übergeben. Die Stilistik hat sich nur leicht geändert, etwas mehr Schmelz haben die neuen Dunn Weine, auch sind sie in ihrer Jugend auch nicht mehr so unnahbar wie früher, die teils eckigen und kantigen Attribute der klassischen Howell Mountain Weine haben sie aber keinesfalls verloren.