Brother Timothy

1935 übernahm Brother Timothy Diener, ein Mitglied des Christian Brothers Ordens, die Geschicke der Weinproduktion auf dem Weingut Mont La Salle am Mount Veeder, das einem Laienorden der römisch-katholischen Kirche gehörte. Der Orden machte sich stark für die Bildung benachteiligter Jugendlichen.

Brother Timothy avancierte zu einem hervorragenden Kellermeister, der nebenbei auch sehr viele Zeitungsartikel verfasste und so die Wein-Neugier vieler weckte. Brother Timothy war ein exzellenter Lehrmeister, bekannt für seine schnelle Denkweise und seinem Verstand. Er war ein väterlicher Freund und Kollege der aufstrebenden Winzergeneration. In den 60er Jahren wurde der Keller ins riesige legendäre Greenstone Gebäude nördlich St. Helena gezügelt. Dort wo sich heute das Culinary Institute of America, kurz CIA, befindet.
 
Sein Humor und sein meist frohes Grinsen war legendär. Nach über 50 Jahren als Kellermeister trat Brother Timothy 1986 in den verdienten Ruhestand.

1987 wurde ein Teil des Weingutes Mont La Salle am Mount Veeder gelegen an Donald Hess verkauft, der die Gebäude der Bruderschaft zu einem Juwel von Weingut mit einer dazugehörenden einzigartigen Kunstausstellung ausbaute.

Brother Timothy verschied Ende November 2004 im Alter von 94 Jahren.
Im Jahre 2007 wurde er in die Vintners Hall of Fame aufgenommen.