Behrens Winery

 

Les Behrens (alias der Jersey Boy) wurde in Perth Amboy, NJ, geboren und zog als kleiner Junge mit seiner Familie nach Kalifornien. Lisa Drinkward wurde in Südkalifornien geboren und wuchs dort auf. In Arcata, an der nördlichen Pazifikküste Kaliforniens, lernten sich Les und Lisa kennen und heirateten 1987. Ihre gemeinsame Liebe zum Essen und zum Wein führte dazu, dass sie 1991 das Folie Douce Restaurant gründeten. Lisa entdeckte ihre kreative Seite als Küchenchefin, und Les konnte seine Leidenschaft und seinen Gaumen für Wein als Sommelier und Weineinkäufer entwickeln. Es entwickelte sich eine gemeinsame Begeisterung für Wein, die ihnen den Wine Spectator Award of Excellence für ihre elektronische! Weinkarte einbrachte.

 

Diese Leidenschaft und die Ermutigung durch ihren Freund und Mentor Ed Oliviera veranlassten Les und Lisa, 1993 ihre ersten dreieinhalb Tonnen Trauben zu kaufen. Bob und Lily Hitchcock kamen während dieser ersten Ernte an Bord, um die geschäftlichen und finanziellen Aspekte des Weinguts zu leiten. Die Behrens & Hitchcock Winery wurde offiziell gegründet. Les, der keine formale Ausbildung hat, ist seit der Gründung der alleinige Weinmacher auf dem Weingut. Les stellt Weine in einem Stil her, der seinem grossen Instinkt und seinem sicheren Gaumen entspringt. Obwohl Lisa in alle Aspekte der Weinherstellung involviert ist, liegt ihr Hauptaugenmerk während der Ernte auf der Arbeit im Rebberg und den Beziehungen zu den Weinbauern. Nachdem sie vier Jahre lang sowohl das Restaurant als auch das Weingut betrieben hatten, verkauften Lisa und Les 1997 das Folie Douce und zogen ins Napa Valley, um dort in Vollzeit Wein zu machen.

 

Im Jahr 2005, mit der Ankündigung von Bob & Lilys Hitchcocks Ruhestand, kauften Lisa und Les den Anteil der Hitchcocks an ihrem Weingut in Spring Mountain auf, was zur Gründung der Behrens Family Winery führte. Der Name Erna Schein auf dem Etikett ist eine Widmung an Les' Mutter, eine Frau, die allen, die sie kannten, nah und lieb war. Ihr Zuhause war ein Ort der Gastfreundschaft und inniger Freundschaft, ein Gefühl, das hier auf dem Weingut repliziert wird. Sie war auch eine fantastische Bäckerin, ganz nach ihrer Mutter, die eine ausgebildete Konditormeisterin war. Auf einigen Etiketten ist Ernas originale, alte Küchenmaschine abgebildet. Sie erinnert daran, dass Essen und Wein die liebste Art sind, Freundschaften zu schliessen und zu pflegen.

 

Lisa und Les Behrens keltern zwischen 6 bis 10 verschiedene Weine pro Jahr, diese jeweils aber in kleineren Mengen, die sich so zwischen 150 und 300 Kisten je Wein bewegen.

 

Das Weingut liegt zuoberst am Spring Mountain und profitiert vom bevorzugten Mikroklima der Hügel-/Bergregion. Die Vegetationszeit der Trauben ist länger, was eine gleichmässigere Reifung der Trauben zur Folge hat. Die Nächte sind wärmer und die Tage kühler als im Talboden des Napa Valleys. Lisa und Les lassen ihren Weinen auch genug Zeit, um sich zu entwickeln. Zwei Jahre und länger sind die Behrens Weine im Fass. Nach dem Abfüllen lagern die Flaschen solange es geht noch auf dem Weingut. Les und Lisa geben offen zu, dass sie am liebsten im Weinkeller und im Rebberg arbeiten.