Etiketten lesen

Folgendes sollten Sie über kalifornische Weinetiketten wissen: 


1. Name
Dies kann der Name des Weinguts oder ein Markenname sein.

2. Rebsorte
Die Namen einer oder mehreren Rebsorten dürfen nur verwendet werden, wenn der Wein auch mit einer Herkunftsbezeichnung versehen ist. So darf auf einem Etikett nur dann “Zinfandel” stehen, wenn mindestens 75 % der für diesen Wein verwendeten Trauben von einer bestimmten Rebsorte, in diesem Fall Zinfandel, stammen. Der Name von zwei oder mehr Rebsorten kann verwendet werden, wenn auf dem Etikett genau angeführt ist, zu wieviel Prozent der Wein aus der einen oder der bzw. den anderen Rebsorte(n) stammt.

 

3. Herkunftsbezeichnung
Diese bezieht sich auf die Region, aus welcher der Wein stammt.

4. Lagenbezeichnung
Ist der Name einer Einzellage auf dem Etikett angegeben, so müssen 95 % der Trauben dieses Weins von dieser Einzellage kommen. Solche Lagenbezeichnungen dürfen auf dem Etikett nur in Verbindung mit einer amtlich anerkannten Herkunftsbezeichnung, wie einem County oder einem Weinbaugebiet, verwendet werden.

5. Jahrgang
Hier handelt es sich um das Jahr, in dem die Trauben gelesen wurden. Wenigstens 95 % dieses Weins müssen von Trauben des Lesejahres stammen und der Wein muss mit einer Herkunftsbezeichnung versehen sein.

6. Alkohol
Der Alkoholgehalt der meisten kalifornischen Weine liegt in der Regel zwischen 12 und 14.5 % Vol.

7. Name und Adresse des Erzeugers
Die Angaben “bottled by“ (abgefüllt von) plus Name und Adresse des Abfüllers sind auf einem Weinetikett verbindlich vorgeschrieben. Neben den Worten “bottled by” sind folgende Angaben zulässig:
•    “produced by“ (erzeugt von) oder “made by” (gemacht von) bedeutet, dass mindestens 75% des Weins vom genannten Betrieb an der angegebenen Adresse
       vergoren wurden.
•    “Blended by“ (assembliert von) bedeutet, dass der Wein vom genannten Betrieb an der angegebenen Adresse mit anderen Weinen verschnitten wurde.
•    “Cellared by” (ausgebaut von), “Vinted by” (vinifiziert von) oder “Prepared by” (erzeugt von) bedeutet, dass das genannte Weingut den Wein an der angegebenen Adresse produziert hat.

Der Ausdruck “Estate bottled” (Erzeugerabfüllung) ist dann zulässig, wenn das abfüllende Weingut und die Weinberge, aus denen sämtliche Trauben für diesen Wein stammen, in ein- und demselben Weinbaugebiet liegen, wenn das Weingut diese Weinberge auch selbst besitzt oder kontrolliert und wenn der Wein in einem kontinuierlichen Prozess erzeugt wurde, d.h. den Sitz des Betriebes zu keiner Zeit verlassen hat.